TT-Abteilung vor schwierigen Entscheidungen

Wegen der Coronakrise hat der Tischtennisverband Niedersachsen wenige Wochen vor Abschluss der Spielserie 2019/20 beschlossen, diese Spielzeit sofort zu beenden und auch keine Relegationsrunden mehr zur Austragung kommen zu lassen.

 

Die am 13. März 2020 gültige Tabelle ist damit zur Abschlusstabelle geworden. Alle potenziellen Relegationsteilnehmer (die Tabellenzweiten) wurden zu Siegern der Relegationsrunde erklärt und können in die nächsthöhere Spielklasse aufsteigen.

 

Von der „Corona-Aufstiegsregelung“ profitiert unsere Abteilung mit allen 5 Herrenmannschaften als Tabellenerster, Tabellenzweiter und sogar mit der 2. Herrenmannschaft als Tabellendritter.

 

Unter Einbeziehung der Härtefallregelung für die 2. Herrenmannschaft, die als Tabellendritter weniger Spiele als der Tabellenerste und -zweite ausgetragen hat, können daher - und das dürfte einmalig im Bereich des Tischtennisverbandes Niedersachsen sein - alle unsere fünf Herrenmannschaften in die nächsthöhere Klasse aufsteigen.

 

Konkret bedeutet dies:

 

1. Herren Aufstieg v. d. Bezirksoberliga Süd in die Landesliga Weser-Ems               

             

2. Herren Aufstieg v. d. 1. Bezirkskl. EmsVechte in die Bezirksliga Süd   

  

3. Herren Aufstieg v. d. 2. Bezirkskl. EmsVechte Süd in die 1. Bezirkskl. EmsVechte

 

4. Herren Aufstieg v. d. Kreisliga EmsVechte Mitte in die 2. Bezirkskl. EmsVechteSüd

 

5. Herren Aufstieg v. d. 1. Kreiskl. EmsVechte Süd in die Kreisliga EmsVechte Mitte

 

Eine schwierige Entscheidung für alle betroffenen 40 aktiven Spieler der Herrenmannschaften, in der kommenden Saison klassenhöher zu spielen oder aber nicht. Zu berücksichtigen für die Aufstellungen sind natürlich auch etwaige Spielerzugänge und Abgänge. Die Wechselfrist hierzu endet mit Ablauf des 31.05.2020.