Laxtener Bezirksmeistertitel

von links: Marian Schupe, Hanno Kühlenborg, Benjamin Gall
von links: Marian Schupe, Hanno Kühlenborg, Benjamin Gall

Am Wochenende fanden die Bezirksmeisterschaften im Nachwuchsbereich statt. Am Samstagmorgen machten sich Marian Schupe, Benjamin Gall und
Hanno Kühlenborg mit Coach Jochen um 7:15 Uhr auf den Weg ins über 100 km entfernte Wardenburg bei Oldenburg. Marian und Benajmin vertraten uns bei
Jungen 15 (früher Schüler A) und Hanno startete bei den Jungen 11
(früher Schüler C).

 

Benjamin zeigte dabei eine ordentlich Leistung und konnte wichtige Erfahrungen für die nächsten Turniere sammeln, auch wenn er in der Gruppenphase ausschied. Für Marian ging es mit 2:1 Siegen als Gruppenzweiter in die KO-Runde, wo er in der ersten Runde dem späteren Drittplatzierten, nach ansprechender Leistung und 5 knappen Sätzen, leider gratulieren musste. Im gemeinsamen Doppel hatten beide Lospech und trafen schon in der 1. Runde auf ein Spitzendoppel und unterlagen in 3 Sätzen.

 

Für Hanno stand das Turnier unter einem ganz besonderen Stern. Auch die
Veranstalter hatten wohl vorausgeahnt, dass es ein denkwürdiger Auftritt
werden würde und hatten etliche Banden mit seinem Namen bedrucken und
aufstellen lassen. Im Einzel konnte sich Hanno von Spiel zu Spiel steigern und sich den Gruppensieg erspielen. Der Lohn war ein Freilos in der ersten Runde. Im Achtelfinale war dann zwar leider in 3 Sätzen Endstation, mit dem geteilten 9. Platz wurden die Erwartungen aber übertroffen. Für das Doppel ließ sich Hanno einen Partner zulosen und machte sich daher auch keine großen Hoffnungen. Das Los bescherte ihm Dominic aus Wahrsingsfehn und ein Freilos in Runde 1. Im Achtelfinale und im Viertelfinale harmonierten beide auf Anhieb super und feierten 2 souveräne Erfolge und hatten damit einen tollen 3. Platz schon sicher.

 

Das Halbfinale war dann an Spannung nicht zu überbieten. Nach verlorenem 1. Satz fingen Hanno und Dominic an das Spiel zu dominieren. Die Sätze 2 und 3 wurden klar gewonnen und auch in Satz 4 ein hoher Vorsprung erspielt. Beim 10:7 hatten beide dann Matchbälle um souverän und verdient ins Finale einzuziehen. Doch die Gegner machten 5 Punkte in
Folge und es ging in den Entscheidungssatz. Hier war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit 2 weiteren vergebenen Matchbällen, 2 abgewehrten Matchbällen und großer Freude nachdem Matchball Nr. 6 den 15:13-Sieg und Finaleinzug bescherte.

 

Im Finale gegen das topgesetzte Doppel konnte es nun ja sicher nicht
noch spannender werden, oder? Hier wurde sogar ein Schiedsrichter
eingesetzt, der das Spiel zählte. Zwei starke Sätze zu Beginn wurden leider nicht belohnt und gingen jeweils mit 9:11 verloren. Dann konnten sich beide zumindest mit einem Satzgewinn (11:7) belohnen, bevor in Satz 4 die beiden Gegner endgültig zu stark schienen und bei 10:6 reichlich Matchbälle hatten. Zwei gute Rückschläge von Hanno, zwei gute Aufschläge von Dominic, einen vergebenen Satzball, einen weiteren abgewehrten Matchball und 2 weitere Punkte später war der Satz dann doch noch mit 14:12 gewonnen und es ging tatsächlich noch in den Entscheidungsatz. Und wie sollte es anders sein, es wurde schon wieder dramatisch. Mittlerweile fieberten nicht nur Benjamin, Marian, Jochen und Dominics Trainer mit, sondern die ganze Halle schaute wie gebannt zu. Um es kurz zu machen: Es wurden weitere Matchbälle abgewehrt, eigene Matchbälle vergeben und nach einem weiteren 15:13 im Entscheidungssatz sind Hanno und Dominic Bezirksmeister im Doppel! Herzlichen Glückwünsch!!


Parallel dazu spielte auch Simon Penniggers, für unsere 2. Herren am Start und mit seiner Nachwuchsspielberechtigung für Hannover 96, die
Bezirksmeisterschaften Hannover. Weniger dramatisch, aber mindestens
genauso erfolgreich sicherte er sich den Bezirksmeistertitel Jungen 15 im Einzel und zog bei den Jungen 18 ins Viertelfinale ein. Herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung und viel Erfolg bei den
Landesmeisterschaften!