Vierte setzt Erfolgsserie fort

Kein Sinn für Material...
Kein Sinn für Material...

Die Vierte feiert den 5. Sieg im 5. Rückrundenspiel. Etwas durchwachsener lief es dagegen bei den anderen Mannschaften.

 

Wenns läuft, dann läufts...das gilt in diesem Jahr für unsere 4. Herren. Im Spiel gegen Neuenhaus stand erstmalig nicht die komplette Rückrunden-Stammbesetzung zur Verfügung, Kapitän Alwin Büscherhoff kam zu seinem ersten Einsatz der Rückrunde und wurde gleich zum Matchwinner: Als einziger Laxtener siegte er sowohl im Doppel (mit Andreas Markus) als auch in beiden Einzeln und führte die Mannschaft zu einem zähen 9:6-Sieg. In Nordhorn waren es dann Andreas Markus und Arthur Deschner, die dem äußerst knappen Spiel den Stempel aufdrücken konnten. Gemeinsam gewannen sie nicht nur alle vier Einzel und ihr Eingangsdoppel, sondern tüteten mit dem Sieg im Enddoppel auch das 9:7 ein. Damit dürfte bei 14:16 Punkten der Klassenerhalt praktisch gesichert sein!

 

Nicht ganz so rund lief das Koppelspiel der Zweiten in Wissingen und Oldendorf. Im ersten Spiel in Wissingen (6:9) gab es trotz eines starken Florian Schöttmer sowohl den Verlust des Spiels als auch eines Holzes zu beklagen. Auch das Spiel beim Tabellenschlusslicht Oldendorf verlief unerwartet zäh, konnte aber mit 9:7 noch siegreich gestaltet werden. Der Kapitän Axel Sehring war dabei als einziger Laxtener nicht zu bezwingen. Mit 11:13 Punkten sieht es weiterhin nach Klassenerhalt aus.

 

Einen weiteren Laxtener Sieg und zwei Klatschen gab es noch: Die Sechste siegte überraschend deutlich mit 7:1 gegen Emlichheim. Für die Fünfte (1:9 in Biene) und unsere 1. Jugend (0:10 in Dalum) war dagegen nicht viel zu holen.