Nur 3 Siege aus 11 Spielen und ein internationaler Einsatz

5 Spieler unserer Sechsten (v.l. Luca, Tobias, Eugen, Andreas und Torben)
5 Spieler unserer Sechsten (v.l. Luca, Tobias, Eugen, Andreas und Torben)

Mehrere bittere Niederlagen gab es in der vergangenen Woche zu beklagen. Dafür läuft der Schnupperkurs aber weiterhin sehr gut und es gibt endlich Mannschaftsfotos aller Mannschaften.

 

Beim Schnupperkurs läuft weiter alles wie gehabt: Viele begeisterte Teilnehmer (wieder 25) und ein tolles Trainerteam (Dank diesmal an Marlon Magga, Danny Schenk, Jannes Veen, Paul Schröder, Noah Gels, Max Podeswa, Joel Rohlmann, Tom Laschet, Phillip Claas und Jochen Lager). Nächsten Freitag steht dann die letzte Trainingseinheit an, bevor am 8.12.2017 mit den Minimeisterschaften der Höhepunkt des Schnupperkurses wartet.

 

Bei den Punktspielen gab es diesmal 3 bittere Niederlagen. Die Erste kam beim 2:9 in Osnabrück unter die Räder. Trotz starker Gegner eine negative Überraschung und der Fall ins Mittelfeld. Auch das 9:3 gegen Wildeshausen konnte das Wochenende nicht retten.

 

Sogar einen doppelten Rückschlag gab es für unsere 1. Schüler. Nach Niederlagen in Noortmoor (1:9) und Warsingsfehn (4:6) fiel die Mannschaft ebenfalls ins Mittelfeld zurück. Da nicht in Bestbesetzung gespielt wurde, kamen die Niederlagen allerdings nicht besonders überraschend. Aber zumindest der Grund für das Fehlen der Laxtener Nummer 1, Simon Penniggers, war ein erfreulicher: Simon war auf seinem ersten internationalen TT-Einsatz! In Holland spielten Auswahlmannschaften aus der Schweiz (+Luxemburg), Baden-Württemberg, Holland und Niedersachsen vier Tage lang von Donnerstag bis Sonntag gegeneinander. Trotz einiger eigener Erfolge konnte Simon den 4. Platz für das niedersächsische Team allerdings nicht verhindern.

 

Für die weiteren Laxtener Erfolge sorgte der Nachwuchs: Die 1. Jugend gewann 10:0 gegen Clusorth und benötigt nur noch einen Erfolg zum Herbstmeistertitel. Die 3. Schüler beendete eine starke Hinserie mit einem 9:1 über Spelle. Ob es für den Herbstmeistertitel reicht, hängt von Emsbüren ab, die uns mit einem Sieg in ihrem letzten Spiel noch von der Spitze verdrängen können. Aber so oder so: Klasse Hinserie von Noah Gels, Ariya Azizi, Marius Weigel, Joel Rohlmann und Paul Weigold!!

 

Ebenfalls durch ist die Fünfte. Zum Abschluss gab es ein 1:9 in Bramsche/Darme. Mit guten 7:9 Punkte liegt die Mannschaft im Mittelfeld. Positiv hervorzuheben sind sicherlich Frank Stefanik, der nicht nur bei allen Spielen an Bord war, sondern mit 7:4 auch die Topbilanz der Mannschaft erspielte und das Doppel FelixTimmer/Atze Storm mit einer Bilanz von 7:2.

 

Die weiteren Ergebnisse: Die Zweite verlor gegen Riemsloh (4:9), die Sechste spielte gegen VfB Lingen 6:6-Unentschieden und Luca Krämer feierte hierbei seinen ersten Einsatz im Herrenbereich und die 2. Schüler verlor in Bawinkel (0:10) und spielte 5:5 gegen Biene.

 

Bevor es für die Herrenabteilung am Samstag hoffentlich möglichst geschlossen zum Knobelabend geht, darf übrigens gerne noch ab 14:00 Uhr unsere Erste gegen Oldendorf angefeuert werden.