Nr. 10 in Niedersachsen aus Laxten und doppelstarke Zweite

Unsere 3. Schülermannschaft: v.l. Kapitän Noah Gels, Ariya Azizi, Marius Weigel, Joel Rohlmann, Paul Weigold
Unsere 3. Schülermannschaft: v.l. Kapitän Noah Gels, Ariya Azizi, Marius Weigel, Joel Rohlmann, Paul Weigold

Über 4 Punktspiele, 1 Pokalspiel und einen Laxtener Teilnehmer bei der Landesrangliste in Hannover gibt es zu berichten. Begonnen werden soll mit dem sportlich Hochwertigsten:

 

Simon Penniggers hat unseren Verein bei der Landesrangliste der Schüler B in Hannover vertreten. Simon befindet sich in seinem ersten B-Schüler-Jahr und so war schon die Qualifikation zur Landesrangliste gegen die teilweise 1 Jahr ältere Konkurrenz ein Erfolg. Im Vordergrund stand eigentlich gutes Training und Erfahrung sammeln. Doch auch die Ergebnisse konnten sich sehen lassen: Simon konnte über die Hälfte seiner Spiele gewinnen, spielte insgesamt 6:5 und landete mit Platz 10 im Mittelfeld. Gutes Turnier, Simon!!

 

Auch die 2. Herren konnte positiv überzeugen. Entscheidend für das 9:5 gegen Oldendorf waren dabei die starken Doppel. Lediglich 1 Satz wurde in den 3 Eingangsdoppeln abgegeben. Zudem überzeugten Axel Sehring und Christian Kluger in den Einzeln und blieben ungeschlagen.

 

Und auch beim Nachwuchs gab es 2 Siege zu bejubeln. Beim ersten Saisonsieg unserer 3. Schüler mit 6:4 über Lohne stach besonders Ariya Azizi hervor, der sowohl sein Doppel an der Seite von Paul Weigold, als auch seine beiden Einzel gewinnen konnte. Weniger spannend, aber nicht minder erfreulich war das 9:1 unserer 1. Jugend, die sich mit einem 9:1 in Spelle und dem 3. Sieg im 3. Spiel an der Tabellenspitze wiederfindet.

 

Niederlagen gab es leider auch 2: Die 0:10-Niederlage unserer 2. Schüler gegen Bawinkel konnte, wenn auch vielleicht nicht in der Höhe, erwartet werden. Bitterer war dagegen das Aus im Pokal der Klasse Herren D. Nachdem im letzten Jahr in dieser Klasse noch das Landespokalfinale erreicht werden konnte, war dieses Mal direkt in der ersten Runde auf Kreisebene beim 1:4 gegen Darme Endstation.

 

Für die nächste Woche sollte sich schon mal der Samstag freigehalten werden. Die Erste trifft im Spiel zweier Meisterschaftskandidaten um 14:00 Uhr auf Dinklage und die Zweite spielt parallel ab 15:00 Uhr gegen Kloster Oesede.