Zwei Neuzugänge für die Rückrunde und positive Punktspielergebnisse

Danny (links) und Max verstärken unsere B-Schüler-Mannschaft zur Rückrunde
Danny (links) und Max verstärken unsere B-Schüler-Mannschaft zur Rückrunde

Neben unseren 2 Neuzugängen gab es auch an den Tischen Erfreuliches zu berichten. 4 Siege, 1 Niederlage und 1 Unentschieden waren zu
verzeichnen. Zuerst aber zu unseren "Neuen":

 

Ganz neu sind Danny Schenk und Max Podeswa nicht. Bereits vor etwas mehr als einem Jahr haben die beiden 10-jährigen den Weg über unseren Schnupperkurs zum Tischtennis gefunden und sind seither regelmäßig beim Training. Beim letzten Ortsentscheid der Minimeisterschaften haben beide den Titel unter sich ausgemacht (Danny konnte gewinnen) und machen nun bald mit ihren ersten Punktspielen den nächsten Schritt. Aufgestellt
werden beide in unserer B-Schüler-Mannschaft. Viel Spaß und Erfolg euch beiden!

 

Bereits ein paar Schritte weiter ist unsere 1. Herren. Mit einer Niederlage (6:9 in Dinklage) und einem Unentschieden (8:8 in Wildeshausen) sieht es auf dem Papier nach einem schlechten Wochenende
aus. So hätte es sich auch angefühlt, wenn nach dem 6:9 in Dinklage - alle 3 Eingangsdoppel gingen verloren und diese Hypothek war zu groß - und beim 4:8 in Wildeshausen nicht noch ein kleines Tischtennis-Wunder passiert wäre. Jochen Lager lag bei diesem Spielstand bereits 0-2 Sätze
hinten...und drehte das Spiel noch. Doch als das 5:8 geschafft war, sah es bei Julian Brand schlecht aus, der ebenfalls 0-2 in Sätzen hinten lag. Als auch er das Spiel drehte und zum 6:8 verkürzte, war es wiederum der starke Ersatzmann Marc Berning, der 0-2 Sätze aufzuholen hatte. Dank großem Kampf und trotz teilweise hohen Rückständen in den einzelnen Sätzen, gelang es auch ihm das Spiel noch zu drehen. Alex Keller und Fabian Varel machten im Abschlussdoppel dann das Unentschieden perfekt
und sorgten für Begeisterung bei der Mannschaft und beim extra angereisten Zuschauer Bernd Lögering (Danke für die Unterstützung, Bernd!). Und so war das durchwachsene Wochenende dank großartiger
Aufholjagd gefühlt doch noch ein Gutes.

 

Zweifellos gut lief es für die 2. Herren. Der 9:5-Sieg gegen starke Oldendorfer lieferte 2 wertvolle Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Grundlage für den Erfolg war eine 3:0-Führung nach den Doppeln, die bis zum Ende erfolgreich verteidigt wurde.

 

Und auch die restlichen Mannschaften, die im Einsatz waren, hielten sich schadlos. Die Dritte siegte mit 9:4 gegen Altenlingen, die Vierte gewann mit 9:4 in Holthausen-Biene und die Fünfte schlug die Altenlingener Zweitvertretung mit 9:3.