Toller 3. Platz für Simon Penniggers bei den Landesmeisterschaften

Simon Penniggers vertrat unseren Verein an diesem Wochenende bei den Landesmeisterschaften der Schüler C in Helmstedt großartig. Die Qualifikation hierfür hatte Simon sich vor einigen Wochen mit einem 3. Platz bei den Bezirksmeisterschaften in Jever gesichert. So ging es nun gemeinsam mit Vater Hubert und Trainer Jochen auf die über 300 km lange Reise an die niedersächsisch-brandenburgische Grenze, um sich mit den besten C-Schülern unseres Bundeslandes zu messen.

 

Die Gruppenphase überstand Simon ohne Satzverlust. Das gelang den anderen vier Startern des Bezirks Weser-Ems, die bei den Bezirksmeisterschaften teilweise noch vor Simon gelandet waren, nicht, was zeigt, dass das Überstehen der Gruppenphase im hochkarätig besetzten Feld keine Selbstverständlichkeit war. Als "Belohnung" gab es ein Freilos im Achtelfinale. Im Viertelfinale wartete dann Anton Keding vom MTV Engelbostel-Schulenberg, der in seinen vorhergehenden Spielen einen sehr starken Eindruck hinterlassen hatte, so dass ein Match auf Augenhöhe zu erwarten war. Dass dem dann nicht so war, lag an einer ganz starken Leistung von Simon: Mit guten Aufschlägen, cleveren Platzierungen und vor allem überrangenden Vorhand-Topspins -fast ohne Fehler- dominierte Simon das Spiel von Anfang an und siegte hochverdient mit 3:0.

 

Dass im Halbfinale mit Domink Blazek der überragende Spieler dieser Altersklasse wartete, war dann etwas Lospech. Auch hier spielte Simon gut, wehrte sich tapfer, musste aber die Überlegenheit seines Gegenübers, der im gesamten Turnier keinen Satz abgab und im späteren Finale lediglich 13 Punkte in 3 Sätzen zuließ, anerkennen. Somit belegte Simon den 3. Platz unter allen C-Schülern in ganz Niedersachsen.

 

Glückwunsch im Namen aller Laxtener für diese tolle Leistung, Simon!

 

Am Rande erwähnt sei noch, dass Laxten sich im Pokalwettbewerb in der Schülerklasse mit einem 5:0 in Nordhorn einen Platz für das Finalturnier in Meppen am 7. Januar sichern konnte. Gespielt haben hierbei Simon Penniggers, Mischa van Norren und Michael Kutowoj.