12:0 Punkte für den Nachwuchs am Wochenende und das ungleiche Laxtener Traumdoppel

B-Schüler sind Herbstmeister mit 20:0 Punkten
B-Schüler sind Herbstmeister mit 20:0 Punkten

Mit 13 Spielen wurde in der vergangenen Woche so viel gespielt wie nie zuvor in diesem Jahr. Erfolgreich waren dabei besonders unsere Schüler- und Jugendmannschaften, die ihre 6 Spiele allesamt gewannen und den ersten Herbstmeistertitel der Saison sicherten. Außerdem hat sich bei den Herren ein ganz spezielles Doppel noch ein Sonderlob verdient. Den Anfang machen aber die Erfolgreichsten:

10:0 gegen Biene und 9:1 über den Tabellenzweiten Lohne am Wochenende,
10 Siege aus 10 Spielen, ein Spielverhältnis von 91:9 ... das ist unsere B-Schüler-Mannschaft. Mannschaftsführer Marlon Magga hat sich zusammen
mit Marian Schupe, Marcelino Eixler, Justus Lenger und Tom Laschet souverän den ersten Platz nach der Hinrunde gesichert. Herzliche Glückwünsche, macht weiter so!

Ebenfalls gute Chancen auf den Herbstmeistertitel hat unsere 1.Jugend. Nach einem 7:3 gegen Brandlecht-Hestrup und einem 10:0 in Nordhorn liegt die Mannschaft weiterhin an der Tabellenspitze und es fehlt "nur" noch ein Sieg im abschließenden Spiel nächste Woche Freitag in Spelle zum
Hinrundentitel. Wir drücken euch die Daumen!

Unsere 2.Jugend hat mit einem 7:3 gegen Gauerbach ihren zweiten Platz in der Tabelle gefestigt und versucht diesen nun in den beiden letzten Hinrundenspielen beim VfB Lingen und gegen Clusort-Bramhar in der kommenden Woche zu verteidigen.

Und auch unsere 1.Schüler war erfolgreich. Nach dem 7:3 gegen Emsbüren ist der Mannschaft um Kapitän Noah Gels der gute 3. Tabellenplatz bei noch einem ausstehenden Spiel nicht mehr zu nehmen.

Bei den Herren sah die Bilanz der letzten Woche schon deutlich durchwachsener aus: 3 Siege, 1 Unentschieden und 3 Niederlagen. Den Anfang soll das ungleiche Traumdoppel machen: Die flinke Nummer 5 und die bewegungseffiziente Nummer 6 der Mannschaft und eine gemeinsame
Einzelbilanz von 10:16 ... nicht besonders beeindruckend! Doch wenn Marius Brand und Axel Sehring gemeinsam am Tisch stehen, geht die Post ab ... 8 Siege in 9 Spielen und dabei in 4 Begegnungen gegen die gegnerischen Spitzendoppel noch ungeschlagen. Auch beim 8:8 in Nordhorn wurden
Eingangs- und Enddoppel gewonnen und so ein wichtiger Punkt gesichert. Und so haben die beiden maßgeblich Anteil am momentanen Aufschwung (5 Spiele in Folge ungeschlagen und dabei 7:3 Punkte) der 2. Herren und wahren die Hoffnung auf den Klassenerhalt. Aktuell liegt die Truppe mit 8:12 Punkten auf Relegationsplatz 8 und bestreitet nächsten Samstag das letzte Spiel der Hinrunde (Heimspiel um 14:30 Uhr gegen Wissingen).

Die Erste siegte gegen Dinklage 9:1, patzte aber in Essen (7:9) und hat somit wohl die Chance auf die Herbstmeisterschaft verspielt. Das letzte Saisonspiel findet -30 Minute später als das Spiel der Zweiten- am Samstag um 15:00 Uhr in eigener Halle gegen Meisterschaftsfavorit Belm-Powe statt. Wer sich also mit etwas Tischtennis auf das abendliche Knobeln einstimmen möchte, kann gerne die beiden ersten
Herrenmannschaften bei 2 wichtigen und voraussichtlich spannenden Spielen anfeuern!

Die Fünfte schloss ihre Hinrunde nach 2 Siegen (9:4 in Freren und 9:3 in Spelle) und einer Niederlage (5:9 in Baccum) mit 10:6 Punkten ab. Mannschaftführer Alfred "Meckeratze" Storm hatte nichts zu meckern und war stolz, dass seine Mannschaft in den 3 abschließenden Spielen in Bestbesetzung antrat.

Zum Abschluss die Sechste: 3:9-Niederlage im letzten Hinrundenspiel gegen Brandlecht-Hestrup und mit 4:12 Punkten ein Platz im unteren Mittelfeld.