Simon, Marlon, Marian und Marcelino vertraten uns bei den Bezirksmeisterschaften in Jever

von links: Simon, Marlon, Marvin, Marian und Marcelino bei den Bezirksmeisterschaften in Jever
von links: Simon, Marlon, Marvin, Marian und Marcelino bei den Bezirksmeisterschaften in Jever

Highlight des Wochenendes waren die Bezirksmeisterschaften in Jever mit einer erfolgreichen Qualifikation für die Landesmeisterschaften. Ebenfalls positiv präsentierten sich unsere ersten beiden Herrenmannschaften.

 

Am Samstagmorgen um 6:30 Uhr machten sich Trainer Marvin Kirchner, die vier C-Schüler Simon Penniggers, Marcelino Eixler, Marlon Magga und Marian Schupe und Fahrer Hubert Penniggers, der dankenswerterweise einen Bulli organisiert hatte, auf den Weg zu den Bezirksmeisterschaften nach Jever. Marcelino gelang bei seinem ersten Turnier dieser Größenordnung immerhin ein Sieg in der Gruppenphase. Im Doppel scheiterte er an der Seite von Simon knapp in fünf Sätzen. Für Marlon und Marian, beide hatten unseren Verein in diesem Jahr bereits beim Verbandsfinale der Minimeisterschaften repräsentiert, lief es im Doppel dafür umso besser: Das eingespielte Duo, das bei Punktspielen mit 4:0 eine tadellose Bilanz hat, überstand zwei Runden und musste sich erst im Viertelfinale geschlagen geben.

 

Im Einzel lief es ebenfalls sehr gut, einzig die Losfee trübte die Freude über das Erreichen des Achtelfinals...denn hier trafen die beiden Spitzenspieler unserer B-Schüler-Mannschaft aufeinander. Nach hartem Kampf setzte sich Marlon mit 12:10 im Entscheidungssatz durch und durfte seinen Viertelfinaleinzug bejubeln, wo dann Endstation gegen den späteren Sieger war. Bleibt noch Simon: Das Ziel -Halbfinaleinzug und somit Qualifikation für die Landesmeisterschaften- war klar gesteckt. Das gelang auch ohne Satzverlust beeindruckend souverän. Da war der Ärger über das 0:3 im Halbfinale auch schnell der Freude über den Platz auf dem Siegerpodest, einen Pokal und die Qualifikation für die Landesmeisterschaften am 10.12. in Helmstedt gewichen. Glückwunsch und viel Erfolg bei den Landesmeisterschaften!

 

Am Sonntag durfte Simon dann nochmal bei den B-Schülern ran. Nervenstärke bewies er hierbei sowohl beim 12:10 im Fünften im entscheidenden Gruppenspiel als auch bei einem weiteren Fünfsatzerfolg im 1/16-Finale. Im Achtelfinale war dann nach einem weiteren Fünfsatzspiel leider Endstation. Im Doppel ging es noch eine Runde weiter, wobei zum Halbfinaleinzug lediglich 2 Punkte fehlten. Also ebenfalls ein erfolgreicher Tag mit vielen engen Matches und ordentlich Wettkampferfahrung.

 

Punktspiele gab es auch an diesem Wochenende: Besonders wichtig waren dabei drei unerwartete Punkte unserer abstiegsbedrohten Zweiten. Ein 8:8 gegen den Tabellenzweiten Osnabrück und ein 9:6 gegen Niedermark standen am Ende zu Buche. Somit gab es seit 4 Spielen keine Niederlage mehr (2 Siege und 2 Unentschieden) und mit 7:11 Punkten liegt man auf dem Relegationsplatz 8 der Bezirksliga.

 

Unsere Erste eroberte sich zeitgleich dank eines 9:2 in Ankum mit 11:1 Punkten die Tabellenführung der Bezirksoberliga zurück.

 

Die Dritte dagegen verlor ihre Tabellenführung in der 1. Bezirksklasse nach einem 4:9 in Brandlecht (Platz 2 mit 14:4 Punkten).

 

Die Vierte kassierte im letzten Hinrundenspiel der 2. Bezirksklasse eine 6:9-Niederlage in Gildehaus. Mit 10:8 Punkten und dem gesicherten Mittelfeld wurden die Erwartungen absolut erfüllt.

 

Für die Fünfte gab es ein 6:9 beim VfB Lingen. Mit 6:4 Punkten steht man auf Platz 3 der Kreisliga.

 

Unsere 1. Jugend kassierte ihr erste Saisonniederlage (3:7 gegen Bentheim), steht aber trotzdem noch mit 9:3 Punkten an der Tabellenspitze.

 

Und zu guter Letzt siegte unsere 1. Schüler mit 8:2 in Spelle und liegt mit 8:8 Punkten auf Tabellenplatz 3.