Zweite in der Krise, Dritte marschiert

Unsere 2. Herren
Unsere 2. Herren

Wenig los ist in den Herbstferien. Lediglich die 2. und die 3. Herrenmannschaft waren am Wochenende im Einsatz, dafür aber beide gleich doppelt.

Bei der Zweiten will es einfach nicht rund laufen. Mit 1:5 Punkten ging es zum Koppelspiel nach Oldendorf und Riemsloh und ein Erfolgserlebnis
wurde dringend gebraucht. Wieder konnte man mithalten, aber am Ende blieb bei den beiden 6:9-Niederlagen nichts Zählbares. Somit
verschlechterte sich das Punktekonto auf 1:9 und man befindet sich auf einem Abstiegsplatz (Platz 10 der Bezirksliga Süd). Aber zumindest einen
Lichtblick gab es am Wochenende: Das ungleiche Doppel mit Marius Brand und Axel Sehring harmonierte prächtig, konnte wieder überzeugen und behielt seine weiße Weste.

Bei der Dritten läuft es dafür umso besser. 5 verschiedene Aufstellungen in den bisherigen 5 Spielen und doch immer die gleichen Ergebnisse: 9:4- und 9:5-Siege. Diesmal hieß es gegen den ESV Lingen 9:5 und in Haselünne 9:4. Volker Verhall bewies dabei weiterhin seine gute Form und baute seine mannschaftsübergreifende Bilanz auf 25:2, inklusive Doppel, aus. Mit 10:0 Punkten wird die Tabelle der 1.Bezirksklasse EL/NOH angeführt.