Gelungener Saisonabschluss, beendete Karrieren und Landespokalfinale

von links: Abteilungsleiter Helmut Oldeweme, Bernd Lögering, Timo Bertels, Josef Lager, Karl-Heinz Schuhmann
von links: Abteilungsleiter Helmut Oldeweme, Bernd Lögering, Timo Bertels, Josef Lager, Karl-Heinz Schuhmann

Das letzte Punktspielwochenende liegt hinter uns und hatte es nochmal in sich. Weniger wegen der drei letzten Punktspiele, die allesamt sportlich bedeutungslos waren, sondern aufgrund unseres Saisonabschlusses, der Verabschiedung dreier Spieler und dem Landespokalfinale unserer 5. Herren.

 

 Die Sechste (9:6), die Dritte (9:2) und unsere Erste (9:4) gingen in den letzten Laxtener Saisonspielen allesamt als Sieger hervor.

 

Das Spiel der Ersten gegen Belm-Powe läutete dabei am Samstag unseren Saisonabschluss ein. Etwa 50 Fans sahen sich das Spiel der beiden besten Mannschaften der Bezirksoberliga an und feierten die bereits vor dem Spiel feststehende Meisterschaft unserer Ersten und eine rundum gelungene Saison.

 

Direkt nach dem Spiel gab es noch Präsente für vier Laxtener. Helmut Oldeweme überreicht Bernd Lögering ein nachträgliches Geschenk zum 70. Geburtstag. Ein Dankeschön ging an Timo Bertels, der Lingen den Rücken kehrt und sich somit nach vier tollen Jahren auch vom SV Olympia Laxten verabschiedet. Zudem haben noch zwei ganz besondere Spieler offiziell ihren Schläger an den Nagel gehängt:

 

Josef Lager, seit den 60er Jahren für Laxten aktiv, beendet seine Karriere nach weit über 1000 Einzeln im Laxtener Trikot. Dabei gelang Josef das Kunststück als Stammspieler für alle Mannschaften, von der Ersten bis zur Sechsten, aufzulaufen. Zuletzt hat er für die Fünfte gespielt und dort seinen letzten Einsatz am 27. November im Doppel an der Seite von Alfred Storm gehabt. Ganz großer Dank gebührt Josef auch für die Zeit als Jugendwart, in die mit dem 6. Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend auch der größte Laxtener Erfolg dieses Jahrtausends fällt. Vielen Dank im Namen der gesamten Abteilung für all die Jahre und bleibe uns bitte weiterhin als Zuschauer erhalten.

 

Karl-Heinz „Kalle“ Schuhmann stand seit den 70ern für Laxten  am Tisch und verabschiedete sich mit einem gewonnenen Doppel an der Seite von Claus Hartdegen beim Saisonabschlussspiel der Ersten gegen Belm von der Tischtennisbühne. Kalle hat über viele Jahre in der Ersten gespielt und dabei maßgeblich zum sportlichen Aufschwung der Abteilung in den 70ern und 80ern beigetragen. Vielen Dank für alles Geleistete und bleibe der Abteilung bitte weiterhin als Trainingspartner erhalten.

 

Zum Abschluss dann nochmal etwas Sportliches zur 5. Herren. Am Freitag wurden die Daumen für Bawinkel gedrückt, die gegen Baccum mindestens ein Unentschieden holen mussten, damit unsere Fünfte Meister wird. Die Schützenhilfe blieb jedoch leider aus, Baccum gewann souverän mit 9:4 und sicherte sich letztlich verdient den Titel in der Kreisliga. Der 5. Herren bleibt der Vizetitel und die Aufstiegschance über die Relegation. Beim Landespokalfinale in Gifhorn am Sonntag galt das olympische Motto „Dabei sein ist alles“. Stephan Wieschebrock, Michael Lager und Christian Lühn reisten, unterstützt von Josef Lager und Atze Storm, als klarer Außenseiter an. Am Ende belegte man den 4. Platz und beendete die Pokalserie würdig.