Laxten Nr. 2 in Niedersachsen, Dritte enttäuscht, 2. Schüler bärenstark


Die "Woche der Wahrheit" stand für unsere 3. Herren und 2. Schüler an. Für beide ging es, wenn auch unter komplett unterschiedlichen Voraussetzungen, um Vorentscheidungen im Titelkampf. Außerdem gab es für unsere Abteilung einen ganz speziellen Spitzenplatz in Niedersachsen.

Damit soll auch begonnen werden: Mit 77 registrierten myTischtennis-Nutzern stellen wir hinter Hannover 96 (87 Nutzer) die zweitmeisten User. Das hat uns eine Erwähnung auf der Seite des niedersächsischen Tischtennisverbandes gebracht.

Nun zum Sportlichen: Nach einem Sieg über Lohne in der vorletzten Woche gab es für unsere Dritte noch Hoffnungen auf den Titel in der 1. Bezirksklasse. Am Mittwoch war mit Emsbüren die am höchsten eingeschätzte Mannschaft der Klasse zu Gast. Um zu punkten war schon ein idealer Spielverlauf nötig. Ein 2:1 nach den Eingangsdoppeln saß durchaus drin, doch nach zwei unglücklichen Fünfsatzniederlagen hieß es 0:3. Das dann benötigte Wunder blieb aus, man musste sich mit 4:9 geschlagen geben und aus dem Rennen um die Meisterschaft verabschieden. Das 7:9 in Schüttorf am Samstag ohne Nummer 1 Florian Schöttmer und den formstarken Matze Rohlmann besiegelte dann endgültig den Platz im gesicherten Mittelfeld. Jetzt gilt es noch die bisher tolle Saison würdig zu Ende zu bringen.

Deutlich besser machte es unsere 2. Schüler. Bisher ohne Minuspunkt ging es gegen zwei der stärksten Konkurrenten nach Hoogstede und gegen Gildehaus. 9:1 und 10:0 hieß es nach zwei beeindruckenden Vorstellungen und Noah Gels, Michael Kutowoj, Bjarne Hüter, Joel Rohlmann, Tim Watermeier, Ariya Azizi und Paul Weigold lassen keine Zweifel mehr aufkommen, dass direkt in ihrer ersten Punktspielsaison der Titel geholt wird. Ein Sieg aus den letzten vier Spielen wird noch benötigt um auch rechnerisch die Meisterschaft zu sichern. Klasse Jungs, weiter so!

Nicht unerwähnt bleiben sollen das 6:4 unserer 1.Jugend gegen Altenlingen und das 8:8 unserer Fünften in Biene.