Gute Leistung von Antonia Joachimmeyer bei den Landesmeisterschaften in Hannover

Am vergangenen Wochenende hat Antonia den SV Olympia Laxten bei den Landesmeisterschaften in Hannover würdig vertreten. Mit dem Einzug ohne Satzverlust ins Viertelfinale bei den zurückliegenden Bezirksmeisterschaften hatte sich Antonia das Ticket zu den Landesmeisterschaften verdient. Ziel konnte hier eigentlich nur sein Erfahrung zu sammeln.
Im ersten Spiel ging es gleich gegen Gruppenfavoritin Laura Konradt aus Braunschweig. Dank toller Tagesform konnte Antonia das Spiel ausgeglichen gestalten und musste sich erst im Entscheidungssatz geschlagen geben. Dieser tollen Leistung, leider noch ohne zählbaren Erfolg, folgte ein glatter Dreisatz-Sieg gegen Lara Kellermann aus Hannover, wodurch sich Antonia ein Endspiel um den Einzug in die KO-Runde gegen die Lüneburgerin Tina Eckhoff verdiente. In einem Spiel auf Augenhöhe ging es wieder über die volle Distanz. Dank guter Nerven konnte Antonia diesen mit 11:9 für sich entscheiden und damit den etwas unerwarteten Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.
Der Rest ist leider schnell erzählt: Das Losglück war nicht auf Antonias Seite und sowohl im Einzel als auch in der ersten Doppelrunde wartete die große Turnierfavoritin Seraphine Moser, die im späteren Verlauf auch beide Titel holte und eine Nummer zu groß für Antonia war.