Herzlich Willkommen auf der Homepage der Tischtennis-Abteilung des SV Olympia Laxten. Auf den folgenden Seiten sind viele Informationen rund um unsere Abteilung zu finden.

So

19

Feb

2017

Das gab es noch nie: Herren mit 11 Punkten in 5 Spielen

Eine historische Woche für die Herrenmannschaften liegt hinter uns. Aus 5 Spielen wurden 11 Punkte mit nach Hause genommen und als Belohnung übernahm die Dritte sogar vorübergehend die Tabellenführung. Für den Nachwuchs gab es einen Sieg und ein Unentschieden aus 4 Spielen. Aber die Herren zuerst:

 

Unsere Zweite hat mit einem 9:5 beim Osnabrücker SC ihre starke Rückrunde erfolgreich fortgesetzt. Beim 5. Sieg im 6. Rückrundenspiel stach Reinhard Bregen-Meiners aus der geschlossen starken Mannschaft ohne Satzverlust besonders hervor.

 

Die Dritte war gleich doppelt im Einsatz: Das 9:4 in Emlichheim war dabei durchaus eingeplant. Der 9:3-Sieg beim Meisterschaftskandidaten Lohne war dagegen, vor allem in dieser Höhe, sensationell. Mitentscheidend waren die Siege von Marc Berning und Klaus Fietzek über Christian Hofschlag, der bis zu diesem Spiel noch eine beeindruckende Bilanz von 25:1 aufweisen konnte. Zur Belohnung gab es mit 22:12 Punkten die Tabellenführung in der extrem ausgeglichen besetzten 1. Bezirksklasse zu bejubeln.

 

Ebenfalls zu überzeugen wusste unsere Fünfte. Der direkte Konkurrent um den 2. Tabellenplatz, VfB Lingen, wurde mit 9:5 bezwungen und der von Mannschaftsführer Alfred Storm anvisierte Vize-Titel ist somit weiterhin möglich.

 

Und um die "perfekte Woche" für die Herren zu komplettieren fehlt noch der Sieg der Sechsten, die 9:6 gegen Neuenhaus siegte. Als Matchwinner erwies sich dabei Basel Esbir, der als einziger Laxtener sowohl im Doppel als auch im Einzel ungeschlagen blieb.

 

Somit wurde mit 10:0 Punkten aus 5 Spielen das Maximum geholt. Wie Punkt Nr. 11 "verdient" wurde, übrigens durch die Dritte auf dem Weg zum Spiel in Emlichheim, soll hier nicht näher ausgeführt werden.

 

Beim Nachwuchs waren die Ergebnisse deutlich durchwachsener. Ganz stark präsentiert sich weiterhin unsere B-Schüler-Mannschaft. In Gildehaus wurde 10:0 gewonnen und die Mannschaft, bestehend aus 7 Spielern, die allesamt ihre erste Saison bestreiten, darf sich weiterhin Hoffnungen auf den Meistertitel machen.

 

Diese Hoffnungen sind für die 1. Jugend dagegen nicht mehr intakt. 4:6 gegen Altenlingen und 5:5 in Brandlecht-Hestrup hieß es am Wochenende. Mit 7:5 Punkten liegt man zwar noch an der Tabellenspitze, hat aber bereits deutlich mehr Spiele als die Konkurrenz absolviert.

 

Zu guter Letzt noch unsere 1. Schüler, die sich beim 3:7 in Neuenhaus achtbar aus der Affäre zog.

So

12

Feb

2017

Eduard Beck verhilft der Zweiten bei seinem Comeback zu 2 ganz wichtigen Siegen

Unsere 2. Herren verstärkt um Marius Brand (1. von links)
Unsere 2. Herren verstärkt um Marius Brand (1. von links)

Die Zweite stand bei ihrem Koppelspiel im Osnabrücker Raum in der vergangenen Woche besonders im Fokus. Zusätzlich gab es aber auch noch 4 weitere Spiele mit Laxtener Beteiligung. Den Beginn macht jedoch die Zweite:

 

Für die in Abstiegsnöten befindliche 2. Herren hat Eduard Beck seine einjährige Tischtennispause vorzeitig beendet und diese beim Koppelspiel in Riemsloh und Niedermark verstärkt. Zusätzlich zu den Spielern der
Zweiten haben noch Doppelspezialist Marius Brand und Motivator und Fahrer Christian Lühn die Reise angetreten. Gleich in den Eingangsdoppeln des Spiels in Riemsloh drohte die Zielvorgabe von Kapitän Axel Sehring (3:1 Punkte in 2 Spielen) in weite Ferne zu rücken. Sowohl das eigentlich so starke Doppel Brand/Sehring als auch Kluger/Hartdegen scheiterten unerwartet beim direkten Konkurrenten gegen den Abstieg. Umso stärker dafür der Sieg von Beck/Bregen-Meiners, die gegen das zweitstärkste Doppel der Liga antreten mussten, mit 13:11 im Fünften siegten und die Zweite somit im Spiel hielten. In den Einzeln präsentierten sich die Laxtener dann stark und gewannen 6 der folgenden 7 Einzel zum 7:3-Zwischenstand. Letzen Endes siegte man dann ungefährdet mit 9:5. Eduard Beck, Claus Hartdegen und Axel Sehring blieben dabei ohne Niederlage.

Nach dem wichtigen ersten (Pflicht)sieg sollte dann die Kür beim Tabellenzweiten Niedermark folgen. In den Doppeln ein ähnliches Bild wie in Riemsloh: Nur Beck/Bregen-Meiners siegten. Es entwickelte sich bis zum 5:5-Zwischenstand ein enges Spiel mit mehreren knappen Fünfsatzspielen, ehe Reinhard Bregen-Meiners, Jan Freese und Christian Kluger mit 3 klaren Siegen den unerwarteten und hoch verdienten 9:5-Sieg sicherten. Der erfolgreiche Tischtennistag wurde anschließend mit den sympathischen Niedermarkern ausgiebig gefeiert. Mit 16:16 Punkten steht man erstmals oberhalb des Relegationsplatzes, um den man sich wahrscheinlich mit Wissingen (14:12 Punkte) bis zum Ende der
Saison in der extrem ausgeglichenen Bezirksliga wird streiten müssen.

 

Auch für die Fünfte lief es gut: Freren wurde mit 9:1 bezwungen und die Hoffnungen auf den Vizemeistertitel sind somit weiterhin vorhanden (16:6 Punkte).

 

Und auch der Nachwuchs war im Einsatz. Unsere ersten beiden Jugendmannschaften trafen wieder aufeinander und trennten sich erneut 5:5. Die 1. Jugend liegt mit 6:2 Punkten derzeit an der Spitze, die 2.
Jugend steht bei 4:4 Punkten.

 

Kurzen Prozess machten unsere B-Schüler mit Lohne. Beim 10:0 wurde nicht ein einziger Satz abgegeben. Max Podeswa feierte hierbei ein tolles Punktspieldebüt. Mit 6:0 Punkten und durchweg starken Leistungen visiert die Mannschaft um Kapitän Marlon Magga die Meisterschaft in der
B-Schüler-Kreisliga an.

 

Für unsere 1. Schüler gab es dagegen eine 3:7-Niederlage in Dalum.

Mi

08

Feb

2017

2. Herren will am Wochenende punkten

Zum Koppelspiel am kommenden Samstag reist  unsere 2. Herren mit acht Spielern an. Um vollste Konzentration der beteiligten Spieler zu gewährleisten, wird extra ein Fahrer engagiert.

 

"Ziel ist es, in Riemsloh zu gewinnen und anschließend bei der derzeit stärksten Mannschaft der Bezirksliga Süd, Niedermark, einen Bonuspunkt zu holen", äußerte sich Mannschaftsführer Axel Sehring zuversichtlich.

 

So

05

Feb

2017

Vorbildliche Trainingsbeteiligung unseres Nachwuchses

B-Schüler weiter ungeschlagen
B-Schüler weiter ungeschlagen

Neben dem Rückblick auf die 7 Punktspiele der vergangenen Woche hat sich unser Nachwuchs noch ein Sonderlob verdient. Damit soll auch begonnen werden:

 

32 Spieler im Alter von 8 bis 17 Jahren erlernen derzeit das Tischtennisspielen in unserem Nachwuchstraining an 1 bis 3 Trainingseinheiten pro Woche. Im gesamten Januar nahmen diese Spieler durchschnittlich beeindruckende 85% ihrer Trainingseinheiten wahr, fehlten also nur etwa bei jedem siebten Training und haben gemeinsam etwa 600 Stunden Training absolviert. Freitags ist dabei mit durchschnittlich 25 Spielern am meisten los gewesen. Echt klasse, weiter so!!!

 

Gespielt wurde auch: 4 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen. Bei der B-Schüler-Mannschaft feierte Danny Schenk dabei einen starken Punktspieleinstand: Sowohl im Doppel an der Seite von Marlon Magga als auch in seinen beiden Einzeln gab Danny nicht einmal einen Satz ab und verhalf seiner Mannschaft so zu einem 9:1-Sieg über Gildehaus. Damit sind unsere B-Schüler weiter verlustpunktfrei.

 

Ebenfalls erfolgreich war die 1. Jugend. Ersatzverstärkt durch Tim Watermeier, der 2 Einzelerfolge beisteuerte, gelang ein 7:3-Sieg in Bentheim und die Tabellenführung konnte gefestigt werden.

 

Die 2 Niederlagen gab es für unsere 1. Schüler und die 2. Jugend. Für die 1. Schüler gab es eine, wenn auch nicht in der Höhe, erwartete Niederlage gegen Bawinkel (0:10).

 

Die 2. Jugend musste -trotz dreier Einzelerfolge von Simon Penniggers- eine bittere 4:6-Niederlage gegen Gauerbach hinnehmen.

 

Dafür blieben unsere Herren bei ihren 3 Spielen ohne Niederlage. Die Fünfte siegte mit 9:5 in Spelle und die Sechste lieferte mit 3:1 Punkten ihr bisher bestes Wochenende der Saison ab. Nach dem 8:8 in Brandlecht-Hestrup und dem 9:6 in Nordhorn liegt die Mannschaft um Kapitän Stefan Manning mit 7:15 Punkten im unteren Mittelfeld.

So

29

Jan

2017

Nicht viel los in der letzten Woche

Eine ruhige Woche für die Laxtener

Mannschaften liegt hinter uns.
Lediglich 4 Spiele standen an. 2 Siege und 2 Niederlagen lautet dabei die gemischte Bilanz. Das wichtigste Spiel zuerst:

 

Die 2. Herren reiste im Abstiegskampf nach Emsbüren. In der Hinrunde ging das Spiel gegen den Tabellenletzten noch verloren, doch diesmal
lief es besser. Auch dank der Unterstützung einiger angereister Laxtener Fans konnten die Doppel mit 2:1 positiv gestaltet werden. Es entwickelte sich bis zum 6:5 aus Laxtener Sicht ein enges Spiel. Dann setzte Laxten jedoch zum Schlussspurt an und Jan Freese (3:0), Christian Kluger (3:2)
und der formstarke Claus Hartdegen (3:2) sicherten den 9:5-Sieg. In 2 Wochen gilt es dann mit einem wichtigen Koppelspiel in Riemsloh und Niedermark den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen.

 

Ebenfalls erfolgreich war unsere 1. Jugend, die mit einem 9:1 über Gauerbach die Tabellenführung der Jugend-Kreisliga übernehmen konnte.

 

Die 1. Schüler und die 6. Herren hatten eines gemeinsam: Für beide ging es gegen den Tabellenführer. Und so waren die Niederlagen (4:9 in Baccum für die Herren und 0:10 gegen Bawinkel für die Schüler) durchaus einkalkuliert.